Lions Club
Höchst Main-Taunus

Projekt Clown Doktoren

2007 kam der Lions Club Höchst Main-Taunus über die Klinikleitung der Kinderklinik Höchst, Herrn Prof. L. Schrod, in Kontakt mit den dort arbeitenden Clown Doktoren. Sehr schnell entschied sich der Club für eine finanzielle Unterstützung der Arbeiten dieses Vereins.

Clown Doktoren

Die Forschungsergebnisse der Gelotologie haben zur Einrichtung der sogenannten «Clown-Doktoren» geführt. Dabei handelt es sich um Spaßmacher, die sich bei den Ärzten nach dem Befinden der Patienten erkundigen und diese - nach Absprache mit den Medizinern - gezielt aufheitern, sich ihre Probleme und Sorgen anhören. Ziel der Clowns ist die Lockerung der oft tristen Klinik-Atmosphäre. Sie möchten die Patienten zum Lachen bringen und so zu ihrer schnelleren Genesung beitragen. Clown-Doktoren gibt es inzwischen weltweit, vor allem in den USA und Europa.

Die Clown Doktoren rekrutieren sich aus Künstlern der verschiedensten Bereichen , z.B. Schauspieler, Zauberei, etc.. Besuche der Clown Doktoren in Kinderkliniken und Krankenhäusern mit Kinderstationen erfolgen regelmäßig in Absprache mit den Klinikleitungen und den Pflegepersonal.

(Stand Juni 2007)